Über uns

Wir wohnen in Warin, einer kleinen Stadt im Nordwesten von Mecklenburg-Vorpommern. Warin ist umgeben von vielen Seen und Wäldern und immer mehr Touristen entdecken hier die unberührte Natur. Wir wohnen mitten drin und nicht selten schauen uns morgens Rehe oder Eichhörnchen keine 20 Meter entfernt an. Wunderschön ist es auch, im Frühjahr oder im Herbst vom Gesang der Kraniche geweckt zu werden.

Wir, das sind mein Mann Norbert und ich, Marion. Unsere Tochter Elisa ist flügge geworden und wohnt nicht mehr bei uns. Sie vermisst natürlich die Hunde und ist sehr oft hier bei uns.

Als wir uns kennen lernten, war ziemlich schnell klar, dass bald ein Hund unser Leben bereichern sollte. Durch Zufall kamen wir zu unserem Schäferhund Ivo, der damals schon ein Jahr alt war. Ivo war ein wunderbarer Hund für „Anfänger“. Er machte es uns sehr leicht mit allem, war sehr leichtführig und einfach nur lieb. Im Nachhinein denke ich, Ivo war tief in seinem Herzen ein Retriever. Er apportierte alles was er fand und legte es uns vor die Füße. Ivo war schon da als Elisa zur Welt kam. Er lag im Garten neben dem Kinderwagen, zog ihren Schlitten im Winter und er freute sich, wenn der Garten voller Kinder war. Ivo gehörte zu Elisas Kindheit, sie war gerade fünf Jahre alt, als wir ihn ganz plötzlich wegen akuten Nierenversagens mit nur sieben Jahren gehen lassen mussten. Ivo war ein so toller Hund und wir denken ganz ganz oft an ihn.

Schon bald merkten wir, dass uns ein Hund fehlte. Da der Labrador Retriever schon so lange ein Traum war, erfüllten wir ihn uns mit Sultan und der Schwarze zog Anfang 2002 bei uns ein. Vom Charme dieser Rasse begeistert und vom Labradorvirus infiziert blieb es nicht lange bei einem Labrador und Maya hielt zwei Jahre später Einzug. Molly ist die Tochter der beiden und blieb.

In dieser Zeit befassten wir uns intensiv mit der Zucht von dieser wundervollen Rasse und wollten es dann auch unter dem Dachverband des VDH richtig machen. So zog 2009 Suri (Pearl of Labrador Irresistible Suri) bei uns ein. Nach all den erforderlichen Untersuchungen, Zuchtprüfungen, Züchterseminaren und Zuchtstättenbesichtigungen fiel 2012 der Caramel Cracker A-Wurf.

Im selben Jahr ging unser Sultan mit nur 10 Jahren über die Regenbogenbrücke und ich bekam meinen kleinen gelben dänischen Traum Mavis (Posters Miss. Sixty). Wir begannen an Ausstellungen teilzunehmen und in die Dummywelt reinzuschnuppern. Die Tür stand uns offen…Mavis holte einige rote Schleifen im Ring und machte die BHP und die Dummyprüfung.

Mavis schenkte uns zwei Würfe, unseren B-Wurf 2015 und den C-Wurf 2016. Aus dem B-Wurf blieb Mila (Caramel Cracker Butterball) bei uns.

Mila entwickelte sich zu einer gesunden tollen Hündin und bekam 2017 den D-Wurf und 2018 den E-Wurf.

Im Januar 2018 mussten wir leider dann unsere Suri gehen lassen. Sie hinterließ eine riesen Lücke. Im E-Wurf dann war Erica es, die besonders auffiel. Verfressen, willensstark, groß, kräftig und so schön dunkelgelb. Ich bin mir sehr sicher, dass Suri uns genau diese Hündin geschickt hat.

Ein Rudel mit 5 Hündinnen macht viel Arbeit aber sie geben einem ganz viel zurück. Wir lieben jeden Einzelnen von ihnen und hoffen auf viele schöne Jahre mit ihnen.

Unsere Welpen wachsen mit viel Herzblut bei uns auf und wir freuen uns, dass in den Jahren viele Freundschaften entstanden sind und wir viele Menschen mit einem Welpen von uns glücklich machen.